Objekt- Wirtschaft- Landwirtschaftsbau

Hallenbau

Nutzbarkeit und Wirtschaftlichkeit stehen beim Bau eines Stalles oder einer Halle im Vordergrund. Zeit ist Geld! Machen Sie sich unsere langjährige Erfahrung in Bezug auf rasche Bauabwicklung für Ihren Hallenbau zu Nutzen. Geradezu ideal fügen sich hier die günstigen Materialeigenschaften des Naturbaustoffes Holz ein. Holz lässt sich leicht bearbeiten und weist im Vergleich mit anderen Baustoffen, bezogen auf das Eigengewicht, die höchste Festigkeit auf. Den Gestaltungsmöglichkeiten im Hallenbau sind somit kaum Grenzen gesetzt. Holz reagiert kaum auf Ausgasungen von Viehdunst und ist deshalb beim Einsatz in einem Schweinestall oder einem Rinderstall hervorragend geeignet. In Hallen, in denen Menschen arbeiten, sorgt Holz für eine unnachahmliche und ansprechende Atmosphäre - ähnlich einem Wohnraum. Holzhallen bieten aufgrund ihrer günstigen Herstellungskosten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für den Hallenbau. Besonders interessant sind die vielen verschiedenen Formgebungsmöglichkeiten, die Ihre Halle in die landschaftlichen Gegebenheiten wunderbar eingliedern.


Die große Herausforderung ist die Dachkonstruktion, da sehr große Weiten überspannt werden müssen. Hier haben sich im Laufe der Zeit viele Konstruktionsmöglichkeiten entwickelt, die eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten bieten:

 

  • Fachwerkträger
  • Zweigelenkrahmen
  • Dreigelenkrahmen
  • Nagelbinder bzw. Bretterbinder
  • Leimholzbinder

 

Landwirtschaftsbau, Stallungen, Wirtschaftsgebäude